tcm - behandlungen mit laserakupunktur und/oder moxa


Das Ziel der (Laser)Akupunktur (und der gesamten Traditionellen Chinesischen Medizin) ist es, das Gleichgewicht zwischen YIN und YANG wieder her­zustellen, indem Blockaden gelöst werden, umschriebener, krankhaft ge­steigerter Energiefluss umgeleitet wird oder besonders bei chronischen Erkrankungen dem Körper gezielt Energie zugeführt wird. Dies erfolgt unter anderem durch die sogenannte  „Moxibustion“ auch "Moxa" genannt. Die Akupunkturpunkte liegen auf bestimmten Leitbahnen (= Meridiane), die den gesamten Körper überziehen. In diesen Meridianen kreist nach alter chinesischer Auffassung die Lebensenergie („das Qi“) mit ihren Anteilen Yin und Yang. Yin und Yang gehören zu den 8 Leitkriterien, wie auch Hitze/Kälte, Feuchte/Trockenheit, Innen/Aussen....Durch Ungleichgewichte und/oder Stauungen/Blockaden können Krankheiten entstehen bzw. chronisch werden.

Die Laserakupunktur/Moxibustion harmonisiert den Energiefluss im Körper, löst Verspannungen oder tieferliegende Störungen (körperlich und mental), lindert Schmerzen, stärkt Immunsystem, fördert die Wundheilung und den Stoffwechsel, entstört Narbengewebe.
Sehr wirksam ist es auch bei allen Störungen des Verdauungssystems, z.B. Kotwasser etc. (zusammen mit einer Futterumstellung), oder bei Problemen der Atmung (COPD/RAO).
Ich arbeite mit dem CEPES Soft-LASER der Firma AMS mit dem über sein pulsierendes Magnetfeld auch Substrate, wie z.B. Bachblüten, Homöopathische Mittel etc. eingeschwungen werden können.